Aktuelles

Ortsunionen

CDU Deutschland

Christlich Demokratische Union Deutschlands

CDU Hannover startet World Café zum Kommunalwahlprogramm

Die Parteireform "Meine CDU 2017" kommt in den Untergliederungen an. Die CDU in der Region Hannover will ihre Mitglieder besser in die Erarbeitung des Kommunalwahlprogrammes einbeziehen.  Der Vorsitzende der CDU in der Region Hannover, dem kommunalen Zusammenschluss der Landeshauptstadt und des Landkreises, Hendrik Hoppenstedt, erläutert im Interview mit CDU.TV, was seinen Verband motiviert, neue Veranstaltungsformate auszuprobieren. Eines dieser Veranstaltungsformate ist beispielsweise das »World Café«.

Fachgespräch: Syrien in der Krise - was können wir tun?

 „Syrien in der Krise – was können wir tun?“ – zu diesem Thema diskutierten am Montagnachmittag knapp 200 CDU-Mitglieder im digitalen Fachgespräch mit zwei Außenpolitikern des Bundestages und des Europäischen Parlaments.  Der Vorsitzende des Bundesfachausschusses Europolitik, Elmar Brok und der Vorsitzende des Bundesfachausschusses Außen-, Sicherheits-, Entwicklungs- und Menschenrechtspolitik, Roderich Kiesewetter waren im Studio des Konrad-Adenauer-Hauses zu Besuch. Zahlreiche CDU Mitglieder aus ganz Deutschland nutzen die Gelegenheit um ihre Fragen und Gedanken zum Syrien-Konflikt in der einstündigen Diskussion per Videokonferenz zu äußern. Ein Ende der kriegerischen Auseinandersetzungen

Reform der Erbschaftsteuer: Zukunftsfähigkeit und langfristiges Wirtschaften in den Betrieben

Die CDU-geführte Bundesregierung hat sich auf eine Reform der Erbschaftsteuer geeinigt. Kleinere und mittlere Unternehmen bleiben von der Erbschaftsteuer weitgehend verschont. Betriebsübergänge werden dadurch erleichtert. Arbeitsplätze werden so gesichert. Die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts werden umgesetzt. „Mit der neuen Erbschaftsteuer stellen wir sicher, dass der deutsche Mittelstand auch weiterhin investieren und Arbeitsplätze sichern kann", erklärte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Wie bisher gilt: Erben kleinerer und mittelgroßer Firmen können von der Erbschaftsteuer weitgehend befreit werden. Voraussetzung ist: Sie müssen das Unternehmen und die Arbeitsplätze erhalten. Dies ermöglicht den Generationenwechsel in Unternehmen.
zurück
weiter